Startseite

Thomas Henkel Pokalsieger, Alexander Dosch Blitzmeister

Dezember 2018

Beim Schachverein Multatuli Ingelheim e.V. wurden in der laufenden Saison bereits zwei Turniere beendet. Zum Pokalturnier, welches 5 Runden umfasste, hatte jeder der 16 teilnehmenden Spieler pro Partie eine Stunde Bedenkzeit.

Dass es zum Titelgewinn nur mit viel Kampfgeist gehen kann, zeigte bereits die erste Runde, in welcher einige Favoriten strauchelten oder sich sehr schwer taten. So war es das Nachwuchstalent Simon Heinßen, der dem späteren Sieger Thomas Henkel alles abverlangte und gar ein Remis erreichte. Auch Hans Britz kostete dem späteren Vizemeister Andreas Hipler viel Nerven und war, obgleich er die Partie verlor, dem Remis nahe.

Den entscheidenden Sieg erreichte Henkel in der dritten Runde gegen Hipler in einer starken Partie. Da er nur noch ein Remis abgab, konnte die Konkurrenz seinen Vorsprung nicht einholen. Ein beachtenswertes Turnier spielte Erwin Wartenberg. Er verlor keines seiner drei Spiele gegen Stammspieler der ersten Mannschaft.

 

Das Blitzturnier, bei dem jeder Spieler pro Partie 5 Minuten Zeit hatte, umfasste mit seinen fünf Etappen knapp ein halbes Jahr, ehe am Ende Alexander Dosch mit sage und schreibe 78 Punkten den Gesamtsieg erreichte. Die Etappen, von denen Dosch drei für sich entscheiden konnte, verlangten ihm viel Konzentration und Kondition ab. Seine konstante Leistung brachte ihm am Schluss den Luxus, dass er für den Gesamtsieg die letzte Etappe gar nicht mehr gewinnen musste. Diese ging an Thomas Henkel.

Alexander Doschs engster Konkurrent, Björn Colditz, konnte ebenso eine Etappe für sich entscheiden und wurde Vizemeister. Auf Rang drei folgte Paul Poplawski mit 60 Punkten.


Zurück
Dez 17, 2018 Kategorie: General Erstellt von: admin


Nächste Seite: Multatuli